Die Egli Saga beginnt als Fritz W. Egli eine alte Vincent zu einem Siegermotorrad machte. Zuerst arbeitete er am Motor. Dieser wurde so stark, dass er einen Rahmen erfinden musste. Und so gewann er selbst gegen die neusten und schnellsten Motorräder der Zeit. Diese Einstellung haben wir behalten: Dass ein gutes Motorrad in den Händen eines EGLI Mechanikers zu etwas hervorragendem wird. Egal welche Marke oder welches Baujahr. Darum ist jeder EGLI – ob Vincent, Kawa, Honda oder Ducati, ob aus den Achtzigern, Neunzigern oder dem Neuen Jahrtausend – etwas Zeitloses.

Power & Handling

Yoshimura

In den 1970er und frühen 1980er Jahren importierte Egli Tuning-Kits des bekannten japanischen Tuners Hideo „Pops“ Yoshimura.

3 Tuningstufen standen damals zur Verfügung, welche vor allem in Hondas und Kawasakis verbaut wurden.

Ein bekanntes Beispiel für Yoshimura-Tuning sind die 900er Kawasaki von Godier/Genoud im Langstreckeneinsatz 1974 und 1975.

Nardo MRD 1

Die Weiterentwicklung der legendären Egli MRD 1 für das Nardoprojekt, basierte auf dem Motor einer Kawasaki Z 900.

Das fertig getunte Motorrad brachte eine Leistung von 320 PS bei 8800/min; maximales Drehmoment 170 NM bei 8000/min. Hubraum 1428 ccm, Verdichtung 7.9. Rayay-Rotomaster-Turbolader. Nitro- und Wassereinspritzung getrennt zuschaltbar.

Weltrekord für 10km mit stehendem Start: 272,41 km/h

Die Vollverkleidung stammte aus der Feder von Stardesigner Luigi Colani

Egli V-Max Kompressor

Die Egli V-Max Kompressor.

Wassergekühlter 4-Zylinder V-Motor mit zwei obenliegenden, kettengetriebenen Nockenwellen, zahnriemengetriebener Roots-Kompressor, Nassumpfschmierung. Hubraum 1198 ccm, Verdichtung 7.5:1, Leistung 204 PS bei 9200/min, Max. Drehmoment bei 163 Nm.

Das Motorrad ist ein Unikat.

Meilensteine

1965

Fritz W. Egli gründet Einzelfirma mit Sitz in Oberwil/AG

1967

Fertigstellung des ersten Egli Vincent Racer EV1

1968

Erster Japaner mit Egli Rahmen: Honda CB450

1970

Umzug ins ehemalige Bauernhaus in Bettwil/AG

1973

Strassenzulassung für die leichten Egli-Electron Gussfelgen

1975

Gründung der Egli Motorradtechnik AG mit Sitz in Bettwil

1979

Bau der legendären Kawasaki MRD1, die Egli Telegabel wird patentiert

1990+

Import, Tuning und Vertrieb verschiedener Marken wie RE, Yamaha V-Max, Sherco u.A.

2015

Fritz W. Egli tritt in den Ruhestand - Verkauf der Egli Motorradtechnik AG an Alexander Frei

2017

Präsentation der neuen EGLI Typ "Fritz W." mit dem 1300cc Yamaha Motor

Come ride with us.

Wir sind ein Team

EGLI Friends

Royal Enfield